> Zum Vergrößern bitte anklicken <

Bei der beliebten Fußreflexmassage handelt es sich um eine Behandlung, bei der Druck auf ganz gezielte Bereiche des Fußes ausgeübt wird. Gelegentlich wird sie abgewandelt auch an
der Hand angewendet. Durch den Druck werden Akupressur-Punkte bedient, die u. a. auf der Fußreflexzonen-Tabelle zu finden sind.

Wissenswertes zu Fußreflex- / Fußdruckpunktmassage
Die Zonen an den Fußsohlen korrespondieren mit den unterschiedlichsten Organen und Körperteilen. Der Innenrist des Fußes steht so zum Beispiel in direktem Kontakt mit dem Rücken und der Wirbelsäule. Augen, Ohren und Nasennebenhöhlen sind an den Ballen der Zehen repräsentiert. Durch die gezielte Stimulation kann die Gesundheit des Körpers nachhaltig gefördert oder wieder hergestellt werden kann.

Die Fußreflexmassage wird besonders bei folgenden Beschwerden angewendet:

• rheumatische Erkrankungen (Gelenkschmerzen)
• Menstruationsstörungen
• Kopfschmerzen, Migräne
• Kreislaufstörungen
• Verspannungen
• Verdauungsstörungen
• Blasenentzündungen

Wirkung der Fußreflexmassage
Die Fußreflexmassage wirkt entspannend. Griffe entlang der Ferse können erwiesenerweise Schmerzen der
Lendenwirbelsäule lindern und Regelstörungen beeinflussen, da diese Regionen durch Nervenbahnen verbunden sind.

> Preise <

Zurück

Weiter

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 17889.

Reportage aus FOCUS-Gesundheit


Zugriffe heute: 2 - gesamt: 8441.